+49 (0) 6081 / 446424
eine Erfolgsgeschichte:

Sektmanufaktur ROSEN & ROSEN OHG

Firmengründer Andreas von Rosen begann mit der Produktion eines eigenen Schaumweins, nachdem er sein Engagement bei einem Weingut in Rheingau beendet hatte. Dieses hatte er saniert und im Laufe von sechs Jahren zu einem Premium-Hersteller von Steilhang Riesling Weinen aufgebaut. Dort entwickelte Rosen auch seine Leidenschaft für Sekt. Nach dem Verkauf seiner Beteiligung am bisherigen Weingut war es somit nur folgerichtig sich mit der Produktion eines eigenen Sektes zu beschäftigen. Puremonde: Eine Erfolgsgeschichte begann.

Puremonde® ist die eingetragene Marke von ROSEN & ROSEN OHG Sektmanufaktur

Louis Pasteur sagte:

"Eine Flasche Wein enthält mehr Philosophie als alle Sachbücher"

Jeder Schaumwein und jeden Secco, der den Namen Puremonde ™ trägt, trinken wir selber mit viel Freude. Mit jedem unserer Produkte identifizieren wir uns voll und ganz. Sie entsprechen unseren eigenen Qualitätsansprüchen. Wie erreichen wir höchste Qualität? Indem wir unseren eigenen Weg gehen:

Wir trennen den Weinanbau im Weinberg konsequent von der Produktion von Schaumwein. So erreichen wir die größtmögliche Unabhängigkeit. Wir müssen keinen Wein aus unseren eigenen Weinbergen nutzen,  wir können die besten Grundweine der deutschen Weinproduzenten wählen. Nur Wein nach der ersten Gärung mit vollen Aromen und Düften kann die Grundlage für unsere Schaumweinproduktion sein. Die Auswahl der Grundweine wird mit sehr großer Sorgfalt durchgeführt, denn jeder Schaumwein ist nur so gut wie der Wein, aus dem es entsteht.

Jede Flasche Sekt, die den Namen Puremonde ™ trägt, musste einen langen Herstellungsprozess durchlaufen. Dieser Vorgang möchten wir Ihnen näher erläutern. Kommen Sie mit uns auf eine kurze Reise durch die Produktion:

Wir machen es ein bisschen anders ...

Puremonde Sekt

Auswahl von Grundweinen / Cuvée

Durch die Auswahl der Grundweine bestimmen wir entscheidend die Qualität und den Charakter unserer Schaumweine. Es hängt nicht nur von dem Geruch und Geschmack ab, sondern man muss in der Lage sein zu beurteilen, wie sich die Weine in der anschließenden zweiten Gärung für Sekt verhalten werden. Theoretisch können verschiedene Grundweine ausgewählt werden. Verschiedene Rebsorten, Weinbergslagen und Jahrgänge können zu einer Cuvée zusammengeführt werden. Bei Puremonde Sekt verzichten wir auf das Mischen verschiedener Sorten und verschiedener Jahrgänge. Wir wollen Sekt aus einer einzigen Rebsorte eines Anbaugebietes und nur aus einem Jahrgang produzieren.

Klassische Flaschengärung / Méthode Champenoise

Zur Herstellung von Puremonde Sekt verwenden wir die klassische Methode. Sie heißt in Frankreich Méthode Champenoise. Diese Methode ist die erste Wahl für die Herstellung von Champagner und Sekt von höchster Qualität. Jede Flasche Puremonde Sekt hat alle Schritte der nachfolgend dargestellten Produktion durchlaufen. Nur dieser langwierige Prozess sorgt für die hohe Qualität unserer Schaumweine.

Reifungsprozess

Im Keller, bei einer Temperatur von etwa 13 Grad Celsius, beginnt die zweite Gärung. Das deutsche Gesetz verlangt, dass die Flaschen nach der Gärung für mind. 9 Monate  gelagert werden müssen. Puremonde Schaumweine min. 12 Monate. In der Zeit der Lagerung von Schaumwein arbeitet die Hefe in der Flasche und erzeugt so eine Vielzahl von Aromen. Gleichzeitig verbindet sich Kohlendioxid mit dem Sekt. Es bildetet sich die Perlage, die für das besondere Sektvergnügen unentbehrlich ist.

Rütteln

Im nächsten Arbeitsgang werden die Flaschen in besonderen Regalen (Rüttelpulte) mit den Flaschenverschluß schräg nach unten gelagert. Täglich wird jede einzelne Flasche zweimal gerüttelt, d.h. um ein Achtel gedreht. So sammelt sich die Hefe im Flaschenhals. Dieser Vorgang dauert bis zu vier Wochen.

Degorgieren

Nach dem Rütteln des Sektes auf der Hefe wird der Flaschenhals mit seinem Kronenkorken kurz in eine minus 25 Grad kalte Lösung getaucht. Es bildet sich ein Eispfropfen, in dem die Hefe gebunden ist. Die Flasche wird angehoben und geöffnet. Mit dem Entkorken wird der Eispfropfen durch den hohen Innendruck der Flasche ausgestoßen.

Dosage

Der Schaumwein hat durch die zweite Gärung seine Perlage gewonnen, seinen natürlichen Zuckergehalt aber verloren, er ist absolut trocken. Aber wir wollen einen harmonischen Sekt herstellen. Deshalb wird jeder Flasche vor dem Verkorken ein wenig  Wein zugegeben. Die Dosierung bestimmt, ob ein Schaumwein brut, trocken, halbtrocken oder mild ist.

Unser Puremonde Sekt hat während des Herstellungsprozesses seine Flasche nie verlassen. Das unterscheidet die klassische Methode von anderen Methoden (siehe unser Kompendium). Der klassische Drahtverschluss sichert den Kork. Der Schaumwein ist für den Gourmet bereit.